Stellungnahme der Paderborner Naturschutzverbände zur Einweihung der B1 zwischen Paderborn und Salzkotten

In einer Pressemitteilung kritisiert die Arbeitsgemeinschaft der Paderborner Natur- und Umweltschutzverbände den Ausbau der B1 zwischen Paderborn und Salzkotten: überdimensioniert, verkehrstechnisch mit den Brückenbauwerken und der Tieferlegung nicht notwendig, mit 17 Mio. Euro viel zu teuer und zudem ein nicht vertretbarer Flächenverbrauch wertvollen Ackerbodens. 

Pressemitteilung zur B1 Eröffnung

 

Zum Anfang