Suche

08. Feb. 2010 Veranstaltungen

Monsanto-Film als Auftakt des Film-Festivals
Der Film Monsanto - mit Gift und Genen startet das Film-Festival überMacht vom 22. - 28.2. 2010
Näheres auch im Flugblatt.  Der Film kann auch bei YouTube angesehen werden.

Flugblatt Filmfestival

Monsanto: der Name des amerikanischen Chemie- und Biotechnologiekonzerns ist weltweit zu einem Synonym für die flächendeckende Einführung der Gentechnik mit all ihren unkalkulierbaren Folgen geworden. Schon heute hält Monsanto einen Marktanteil von 90% des global verkauften, gentechnisch veränderten Saatguts. Durch die Einflussnahme auf Patentvorschriften und Handelsbestimmungen hat es der Konzern in einigen Ländern zudem geschafft, den freien Saatguthandel massiv zu beeinträchtigen. Aus der einstmals bekannten, traditionellen Sortenvielfalt wird, vor allem in Entwicklungsländern, eine zunehmend verarmende Monokultur in Privatbesitz.

In einer gemeinsamen Aktion zeigen BUND, NABU, Greenpeace, Naturwissenschaftlicher Verein Paderborn und der Umweltschutzverein pro grün zusammen mit der Initiative gentechnikfreier Kreis Paderborn am Montag, dem 22. Februar um 20 Uhr im Cineplex den hochbrisanten Film, um danach mit Interessierten zu diskutieren. Mit ihrer Aktion greifen die Paderborner Verbände eine Initiative der „Aktion Mensch“ auf, die bundesweit mit einer Filmreihe zu sozial- und umweltpolitisch wichtigen Themen zu Diskussionen anregt. Der Film „Monsanto – mit Gift und Genen“ bildet hierzu in Paderborn den Auftakt.

 

 

Zum Anfang