Suche

15. Okt. 2008 Naturschutz

Einwendung gegen die geplante Umgehung von Bad Lippspringe
Der von der Stadt Bad Lippspringe vorgelegte Antrag zur Planfeststellung hat unseres Erachtens die Notwendigkeit der für die Umwelt in mehrfacher Hinsicht schädlichen so genannten „Innerörtlichen Entlastungsstraße“ nicht begründen können.

Vollständiger Text der Einwendung (PDF)

Es gibt hinreichend Alternativen zur Verbesserung der innerstädtischen Verkehrsprobleme.
Diese haben wir aufgezeigt.
Auf die brisante Veränderung des Datenkranzes, insbesondere durch die Verknappung fossiler Treibstoffe, wird in Erläuterungsbericht und UVS nicht eingegangen.
Die Zerstörung von für Flora und Fauna zu schützenden kleinräumigen Strukturen, die durch den Bau der Straße in mehrfacher Hinsicht schädliche Auswirkungen auf das Klima und die Zerstörung von Teilen eines wichtigen 62-er Biotops durch den Bau der geplanten „Entlastungsstraße“ sind schwerwiegend, dagegen positive Auswirkungender „Innerörtlichen Entlastungsstraße“ auf die Verkehrssituation der Innenstadt nicht erkennbar.

 

Zum Anfang